Schwerpunkt II in Stuttgart am 22.10.2017

An diesem Sonntag durften insgesamt 11 Spieler aus dem Bezirk Staufen beim diesjährigen Kaderschwerpunkt in Stuttgart mitspielen. Dieser Schwerpunkt wird in den Altersklassen U15 & U18 bei den Jungen & Mädchen ausgespielt. Über die jeweiligen Ranglisten der Bezirke Esslingen, Rems, Stuttgart und Staufen qualifizieren sich jeweils die zwei besten. Das es auch in jedem Teilnehmerfeld 12 Spieler sind, nominiert der TTVWH (Verband) noch jeweils 4 Spieler aufgrund Ihrer guten Leistungen bei vergangenen Turnieren. Die ersten drei jeder Konkurrenz qualifizierten sich für das BaWü-Quali-Ranglisten Turnier am 19.11.2017 in Weinheim (Baden).

Bei den Mädchen U18 starteten mit Mona Brock, Jenny Gerst (beide TTG Süßen) & Janika Schneider (TSG Eislingen) drei unserer Mädels. Die Deggingerin Mona Brock konnte ihrer Favoritenrolle absolut gerecht werden und mit einer makellosen Bilanz von 11:0 Spielen sich das Ticket verdient als Turniersiegerin sichern. Top Leistung Mona!!! Aber auch die beiden anderen Jenny Gerst als 8. (4:7 Spiele) und Janika Schneider 10. (2:9) enttäuschten auf keinen Fall.

Tim Schniepp (TSV Wäschenbeuren), Alexander Barth & Julian Bunz (beide TTV Zell) vertraten den Bezirk bei den Jungen U18. Auch hier konnte sich mit Tim Schniepp als 2. Platzierter (8:2 Spiele) ein Bezirksvertreter ein Ticket sichern. Alex Barth blieb am Ende ein 8. Platz, der nicht ganz seinen guten Leistungen an diesem Tag entsprach. Auch Julian Bunz musste sich in dieser guten Konkurrenz mit dem 11. Platz begnügen.

Das nächste Ticket konnte sich Maik Bachofer (TTV Zell) als 3. in der Jungen U15 Konkurrenz mit 8:3 Spielen holen. Robin Kralj (TSV Wäschenbeuren) blieb mit einer sehr guten 5:6 Bilanz leider nur der 8. Platz und für den Jüngsten unter den ganzen Jungs Luis Geiger (TSV Wäschenbeuren/U13) sollte der 12. Platz auch keine Enttäuschung darstellen. Deine Zeit wird auch noch kommen.

Leider konnte in der Mädchen U15 Konkurrenz keine der beiden Vertreterinnen aus unserem Bezirk ein Ticket ergattern. Doch die beiden eigentlichen U13 Spielerinnen Johanna Priwitzer (TGV Roßwälden) 5. Platz (6:5 Spiele) & Desideria Lentini (TSG Eislingen) 11. Platz (1:10 Spiele) zeigten ebenso gute Leistungen, die für die nächsten Jahre mehr versprechen.

Ein aus Bezirkssicht tolles Ergebnis mit dem Sahnehäubchen des Ranglistensieges von Mona Brock. Ein herzliches Dankeschön auch an die beteiligten Vereine, Trainer & Betreuer für die gute Arbeit mit den Kids. Macht weiter so!!!

Kommentare sind geschlossen.